Das Studium der Biochemie

Das Studium der Biochemie ist ein Bachelor/Master Studiengang. Der Bachelor umfasst 6 Semester Regelstudienzeit, der Master 4 Semester. Insgesamt gibt es an der Uni Düsseldorf ca. 50 Biochemie-Plätze im Bachelor. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Das heißt es gibt einen NC (Numerus clausus), der jedes Jahr aufs neue festgelegt wird. Die Ergebnisse der letzten Jahre und einige wichtige Informationen dazu findet ihr weiter unten in einem Link.

Einen guten Überblick über das Studium bietet der Modulplan des Bachelors. Dieser ist eine Art „Stundenplan“. Die im jeweiligen Semester angegeben Module sind zeitlich ideal aufeinander abgestimmt, so dass ihr alle Vorlesungen, Übungen und Seminare besuchen könnt. Es wird empfohlen, nach diesem Modulplan zu studieren. Pflicht ist es allerdings nicht, nur ist dann nahezu garantiert, dass die Module zeitlich nicht zusammen passen. Hierdurch kann sich das Studium dann um ein oder zwei Semester verzögern, was jedoch auch durchaus vorkommt und kein „Beinbruch“ ist. Generell kann man noch sagen, dass zu fast jedem Modul im Bachelor nicht nur eine Vorlesung gehört sondern auch ein Praktikum. Das heißt, ihr steht im Labor und experimentiert selbst. Manchmal jeder für sich, oft aber auch in Kleingruppen aus 2-4 Personen.

ModulplanDer Modulplan lässt sich grob in drei Bereiche teilen. Gelbe Module sind Bio-Module. Hier findet die Vorlesung mit den Biologen zusammen in einem Hörsaal statt. Auch das Praktikum ist meist identisch, es gibt jedoch häufig eine extra Gruppe in der dann nur Biochemiker sind. Türkise Module sind Chemie Module. Die Vorlesung hört ihr zusammen mit den Chemikern. Das Praktikum ist meist speziell auf Biochemiker ausgerichtet. Die grünen Module bilden die eigentlichen Biochemie Module. Hier ist man unter sich und hört auch die Vorlesung nur mit den Leuten aus „seinem“ Semester. Den Abschluss des Studiums bilden dann Wahlmodule, in denen man seinen Schwerpunkt nach eigenen Interessen wählen kann und die Bachelorarbeit. Die Bachelorarbeit dauert ca. 3 Monate und beinhaltet meist sowohl Praxis im Labor als auch eine theoretische Abschlussarbeit.

Der ängstliche Vertreter unter den Erstsemestern wird längst schon bemerkt haben – Hey es wird gar nichts zu Mathe und Physik geschrieben, es steht dort aber!!! Mathe ist immer ein leidiges Thema und wir werden oft gefragt, wie es denn mit „Mathe so ist“. Zuerst kann man sagen, dass Mathe bei uns kein Fach zum Aussortieren ist. Es ist gut zu schaffen. Und es gehört dazu. Ohne Mathe geht es nun mal nicht. Die Mathe Vorlesung ist hierbei ein Mix aus Schulwissen (Kurvendiskussion, Vektoren) und neuem Stoff. Außerdem dürfte aufgefallen sein, dass auch Veranstaltungen in den „Semesterferien“ aufgelistet sind. Streng genommen gibt es jedoch keine Semesterferien. Es ist vorlesungsfreie Zeit. Da Biochemie, wie Chemie ein absoluter Vollzeitstudiengang ist, liegen öfter mal Praktika in den Semesterferien. Diese finden dann als Blockpraktikum statt. Das heißt ihr kommt über 2-3 Wochen jeden Tag in die Uni und habt von morgens bis nachmittags Praktikum, führt selbstständig Experimente durch und lernt auch sehr viel.

Genauere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Module findet ihr hier:

http://www.chemie.hhu.de/studium-und-lehre/studiengang-biochemie/bachelor/modulplan.html


Ein paar allgemeine Informationen zum Studium der Biochemie an der Uni Düsseldorf findet ihr hier:

http://www.chemie.hhu.de/studium-und-lehre/studiengang-biochemie.html

und hier:

http://www.uni-duesseldorf.de/home/studium-und-lehre-an-der-hhu/studium/alle-studiengaenge-von-a-z/studiengang-informationen/studiengaenge/biochemie.html


 

Die viel gefragten NC-Werte:

Diese werden jedes Jahr aufs neue festgelegt und richten sich nach der Anzahl an Bewerbern und deren Noten. Die NC-Werte der letzten Jahre geben einen Hinweis darauf, welche Abiturnote man braucht oder wie viel Wartesemester. Sind sind jedoch keine Garantie dafür, dass es im Bewerbungsjahr ebenso sein wird.

Sehr oft gibt es Nachrückverfahren wenn Bewerber abspringen, so dass neue von der Warteliste nachrücken. Hierdurch ändern sich die Auswahlgrenzen oft noch deutlich.

http://www.uni-duesseldorf.de/home/studium-und-lehre-an-der-hhu/studium/erste-schritte-nuetzliches-bewerbung-und-einschreibung/weitergehende-informationen-zur-aufnahme-eines-studiums-an-der-heinrich-heine-universitaet/ergebnisse-des-aktuellen-orts-nc-verfahrens.html